Zur Führungspersönlichkeit werden

Stress im Job, Unausgeglichenheit, mangelndes Selbstvertrauen, nicht Loslassen-können, keine Abgrenzung, innere Zerissenheit, Überforderung, Wunsch nach Veränderung, schlechtes Auskommen mit den Nachbarn …

All das spüren Hunde und zeigen es. Vielleicht durch

  • übermäßiges Bellen, Urinieren im Haus
  • immer wiederkehrende Krankheiten
  • Leinezerren und -ziehen
  • Ungehorsam, und und und …

Oft machen wir das „unangemessene“ Verhalten des Hund für unsere eigenen Emotionen verantwortlich – wir ärgern uns maßlos, wenn er mal wieder nicht so „funktioniert“. Aber oft rufen wir mit unseren inneren Einstellung ein Verhalten des Hundes hervor. Er reagiert nur im und immer wieder auf unsere kleinen, uns oft unbewussten Signale, alte Blockaden und Glaubenssätze.

Es sind ganz spezifische persönliche Themen des Besitzers, die der Hund in seinem Verhalten wiederspiegelt. Ändern Sie etwas bei sich, ändert sich auch der Hund.

Durch Coaching und Clearing Arbeit haben Sie die Möglichkeit alte Blockaden und Glaubenssätze zu erkennen und die Energie gehen lassen. Ihr Hund wird Ihnen immer dann das alte Muster präsentieren, wenn sich Ihre Themen wieder mal zeigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s